Spieleentwicklung

Seit meiner Kindheit bin ich von digitaler Kunst, aber vor allem von der Entwicklung von Computerspielen begeistert. Mich fasziniert die Mischung aus Technik und Kreativität. Man kann virtuelle Welten erschaffen, Geschichten erzählen und anderen Menschen viel Spaß bereiten.

Meine ersten Programmierzeilen schrieb ich in QBasic, weil das Anfang der 1990er bei MS-DOS einfach dabei war. Etwas später interessierte ich mich auch für Pascal, doch bis in die 2000er hinein setzte ich mich vor allem mit Grafik und Musik auseinander. Erst ab 2007 begann ich wieder selbst aktiv Spiele zu programmieren, vorwiegend mit der Entwicklungsumgebung GameMaker.

2016 gründete ich die Webseite Byte GameMaker Magazin und schreibe hier Regelmäßig Artikel zur Programmierung und Gamedesign. Wie auch beim Schach, macht es mir einen großen Spaß Menschen bei ihrem Hobby zu unterstützen.