Das Manko der Sprache

8. Mai 2017

Ich liebe die Sprache, vor allem das geschriebene Wort. Häufig lassen sich komplexe Gedanken in wenigen Sätzen, teils nur einigen Worten, mitteilen. Sie erscheinen komprimiert und entfalten ihre Wirkung erst im Kopf des Empfängers. Sprache löst Bilder und Gefühle in uns aus. Sie lässt uns weinen, fürchten, macht uns glücklich und bringt uns zum Lachen. Sprache lässt uns nicht nur lose Gedanken und Gefühle, sondern auch Wissen austauschen. Mittels weniger, einfacher Sätze wurde unsere Welt revolutioniert. Durch Präzision können wir sehr komplexe Dinge verständlich formulieren. Ohne die Sprache wäre unsere Existenz nicht vorstellbar.

Weiterlesen

Besondere Menschen

26. April 2017

Nicht ausschließlich, aber auch im Christentum vertritt man gerne die Auffassung, dass jeder Mensch einzigartig, besonders und wertvoll sei. Daraus folgert sich der Respekt untereinander und eine gewisse Liebe. Dieser Grundgedanke war für mich stets angenehm, weil es uns alle betrifft. Wenn jeder einzigartig und wertvoll ist, dann trifft dies auch auf mich zu und verdiene somit ebenso Respekt und Liebe, wie ich sie anderen Menschen entgegenbringe.

Weiterlesen

Dummheit

5. April 2017

Immer wieder erstaunt mich, wie schlecht Menschen darin sind, sich selbst einzuschätzen. Vor allem, aber nicht nur, trifft dies auf die eigene Intelligenz zu – oder besser, auf das Fernbleiben selbiger. Doch nicht nur die kognitiven Eigenschaften werden falsch eingeschätzt, sondern so ziemlich alles. So haben Untersuchungen der letzten Jahre deutlich gezeigt, dass Menschen unheimlich schlecht darin sind, Kalorien und dessen Aufnahme zu schätze. Dicke Menschen schätzen fast immer zu wenig Kalorien, dünne Menschen zu viel. Gleiches gilt für den Verbrauch von Kalorien und Portionen. Diese Fehleinschätzung hat fatale Folgen für die Betroffenen, aber auch für die Forschung. Da die Personen über Jahrzehnte falsche Werte angaben, waren auch die Schlussfolgerungen der Forscher verkehrt und oft widersprüchlich.

Weiterlesen