Die Schwere der Spieleentwicklung

12. November 2017

Bücher schreiben und Spiele entwickeln sind zwei völlig unterschiedliche Aufgaben. Gemein haben sie, dass man es bei der Veröffentlichung schwer hat, wenn man unbekannt ist und kein Netzwerk besitzt. Auch bei Büchern hatte ich meistens Probleme, Testleser zu finden und bei CYPEST ist es derzeit mit den Testspielern ebenso. Als Indie-Entwickler kommt vielleicht noch ein mögliches Misstrauen der Spieler hinzu. Es gibt unheimlich viel Schrott da draußen und wenn das Spiel nicht sofort mit einer bombastischen 3D-Grafik oder Knuddeloptik punkten kann, sind die Spieler erst einmal ziemlich scheu. Dennoch ist CYPEST ein geiles spiel, sofern man auf Geschicklichkeit und ein nerdiges Setting steht.  Vielleicht merkt es der Rest der Welt auch irgendwann. laugh

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1024
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: